Traininglager (3.1. - 4.1.2020)


Nach zaghaften Anmeldungen waren dann doch18 top motivierte Judo Kids mutig genug und nahmen am 03. Und 04. Jänner 2020 an unserem „Allrounder-Trainingslager“ teil.

Wir kamen am Nachmittag zusammen und begannen gleich mit einem intensiven Aufwärmen, bei dem die ersten Schweißperlen flossen.
Gleich im Anschluss ging es weiter mit einem intensiven Parkour-Training. Unsere Judo Kids stellten ihre umfangreichen, sportlichen Kenntnisse zur Schau und bewältigten den herausfordernden Parkour mit Bravour.

Es ging zum Beispiel über hohe Hindernisse, es wurde an den Seilen trainiert und auch eine hohe Hechtrolle in die weiche Matte durfte nicht fehlen.
Wieder einmal wurde bewiesen, dass Judo den kompletten Körper stählt und unsere Kids hinsichtlich Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Flexibilität TOP drauf sind.
Damit die Sache noch spannender wurde, nahmen wir die Zeit und prämierten im Anschluss die Top 3.

Wir gönnten uns nur eine kurze Verschnaufpause und starteten gleich weiter in ein traditionelles Judotraining. Randori und Techniktraining standen am Tagesplan.
Unseren Kids wurde ein weiteres Highlight im Zuge des Judo-Trainings geboten, wobei das einfach Zählen zur Herausforderung wurde.
Liebe Eltern fragt doch mal eure Kids nach der ganz einfachen und doch sehr fordernden Aufgabe. Ich bin gespannt, ob die Judo Eltern dies auch so toll meistern können, wie die Kids.

Das anschließende Abendessen hatten wir uns mehr als verdient! Wir ließen uns die Pizzen richtig gut schmecken.

Nach einer kleinen Verdauungspause und nach den verschiedenen, anstrengenden Trainingseinheiten hatten wir aber noch längst nicht genug und gaben noch mal volle Power beim Stormtrooper Workout (intensives Muskeltraining).
Damit der Muskelkater nicht zu intensiv am nächsten Tag war, schlossen wir das harte Training mit einer Yoga-Einheit ab und versuchten unsere Beweglichkeit mittels einigen Dehnübungen zu steigern.

Wir genossen weiters noch eine Entspannungsübung (die wohl größte Herausforderung für unser Kids…… EINMAL STILL ZU HALTEN ).

Ein Programmpunkt auf den sich alle besonders freuten war nun dran: Das JUDO-KINO konnte starten. (Popcorn durfte dabei natürlich nicht fehlen).

Da unsere Kids Power ohne Ende hatten, war nach dem Kinofilm noch keine Nachtruhe in Sicht und ein Kleinfeld-Fußball-Turnier krönte den Abend.

Nachdem alle sehr brav und ordentlich sich zum „Bettgehen“ bereit gemacht hatten, gab es noch eine Gute-Nacht-Geschichte, um besonders gut auf den Judomatten schlafen zu können.

Ein großes Lob an alle Kids! Die Nacht verlief ruhig und auch das Trainer-Team bekam genügend Schlaf.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den beiden Mamas, die uns in aller Frühe mit einem herrlichen Frühstück versorgten.
Die Morgengymnastik entfiel allerdings, da die Judobetten einfach zu gemütlich waren und wir nicht früh genug aus den Federn kamen.

Danke an alle, die uns beim Trainingslager unterstützt haben und auch ein riesiges Dankeschön an alle Trainerkollegen, die sich für dieses aufregende Übernachtungslager so viel einfallen haben lassen. Ein weiteres Dankeschön auch an die Gemeinde Pasching und die NMS Langholzfeld, dass wir die Möglichkeit bekamen die Turnhalle außerhalb der Betriebszeiten zu nutzen.

Wir hoffen es bleibt für alle ein unvergessliches Abenteuer.

Und weil alles so toll geklappt hat und alle so cool waren, finden wir – das Trainerteam – es schreit förmlich nach einer Wiederholung !!!!